| 13.37 Uhr

Dressur
Werth gewinnt beim Weltcup in Neumünster

Neumünster. Isabell Werth hat beim Dressurturnier in Neumünster den Grand Prix der Weltcup-Tour gewonnen. Im Sattel der Stute Weihegold war die fünfmalige Olympiasiegerin aus Rheinberg die einzige Reiterin, die die 80-Prozentmarke knacken konnte. Insgesamt erhielt das Paar von den fünf internationalen Juroren 80,02 Prozentpunkte. Auf Platz zwei folgte Jessica von Bredow-Werndl aus Aubenhausen. Mit ihrem Hengst Unée kam die Dritte des Weltcup-Finales vom vergangenen Jahr auf 75,50 Prozentpunkte. Dritte wurde die Niederländerin Adelinde Cornelissen auf ihrem 19-jährigen Pferd Parzival (74,38). Am Sonntag geht es in Neumünster in der Weltcup-Kür um Weltcup-Punkte, die 15 besten Paare des Grand Prix dürfen dort an den Start gehen. Neumünster ist die achte und damit vorletzte Dressur-Weltcup-Station dieser Saison. Die Punktbesten treffen sich Ende März zum Weltcup-Finale in Göteborg.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dressur: Werth gewinnt beim Weltcup in Neumünster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.