| 17.33 Uhr

Formel 1
Hamilton: "Habe meine WM-Titel nicht zufällig gewonnen"

Großer Preis von Kanada: das Rennen
Großer Preis von Kanada: das Rennen FOTO: afp, wt
Baku. Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton fühlt sich im Vergleich zu seinem Teamkollegen Nico Rosberg in seinen technischen Fähigkeiten unterschätzt.

"Ich habe meine Siege und WM-Titel nicht zufällig gewonnen. Deshalb kann ich diesen Kommentar so nicht unterschreiben", sagte der Mercedes-Pilot der Online-Ausgabe des Fachmagazins "auto motor und sport".

Der Brite bezog sich auf eine Aussage eines Ingenieurs seines Teams, nach der Rosberg 100 Sachen lerne, während Hamilton nur die zehn wichtigsten kenne. "Ich kenne die 100 Dinge auch, glauben Sie mir. Ich habe sie auch studiert", versicherte er. "Ich setze Prioritäten.
Ich unterscheide: Das ist wichtig, das weniger."

Er habe die 100 Details parat, wenn er sie brauche. "Mir ist es nicht wichtig, anderen zu beweisen, dass ich das auch studiere." Ähnlich hatte er sich zuvor auch in der "Bild"-Zeitung geäußert.

Hamilton verteidigte in dem Interview auch sein wildes Leben zwischen den Rennen. Es habe 23 Jahre gedauert, bis er herausgefunden habe, was er brauche, sagte der 31-Jährige. "Grob gesagt: Seit ich bei Mercedes bin, genieße ich mein Leben. Es ging los mit meinem ersten Tattoo. Ab da habe ich mich nicht mehr darum gekümmert, was andere Leute von mir erwarten."

Hamilton startete seine Formel-1-Karriere 2007 bei McLaren, 2013 wechselte er zu Mercedes. Vor dem achten von 21 Saisonrennen am Sonntag in Baku liegt er in der WM-Wertung neun Punkte hinter Rosberg (116 Punkte) an zweiter Stelle.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Formel 1: Hamilton: "Habe meine WM-Titel nicht zufällig gewonnen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.