| 15.15 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Die erste große Herausforderung

Fotos: Favre – akribischer Arbeiter und Ex-Gladbach-Trainer
Fotos: Favre – akribischer Arbeiter und Ex-Gladbach-Trainer FOTO: AP
Meinung | Mönchengladbach. Heute um 15 Uhr beginnt Borussias Vorbereitung - und damit die erste große Herausforderung einer Saison voller Herausforderungen. Die vergangene Spielzeit lief nahezu optimal - darum taugt sie nur bedingt als grundsätzlicher Maßstab. Von Karsten Kellermann

In der Liga spielte Borussia kontant auf hohem Niveau, die Konkurrenz nicht, das nutzte Gladbach bravourös aus. Nun wird sie als Spitzenteam wahrgenommen. Zu bestätigen, was erreicht wurde, ist ebenso reizvoll wie kompliziert. International hat Borussia in der Europa League voll überzeugt. Die Champions League ist eine neue Dimension, in der es herrliche, aber auch bittere Erfahrungen geben kann.

Trainer Lucien Favre will sein Team optimal vorbereiten: physisch, mental, fußballerisch. Der Kader bietet viele Möglichkeiten, taktisch wohl mehr als zuvor. Es wird spannend zu beobachten, welche Pläne Favre hat, wie er sein Team weiterentwickeln will. Borussia kann die Saison der Herausforderungen selbstbewusst angehen. Die nötige Demut wird Favre den Spielern ebenso einimpfen wie das sportliche Rüstzeug. Klar ist: Borussia nimmt die Herausforderungen gern an.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Die erste große Herausforderung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.