| 13.51 Uhr

Torwart Yann Sommer
"Wir wollen wieder den Spirit entfachen"

Borussia Mönchengladbach: Yann Sommer fordert neuen "Spirit"
Yann Sommer kam 2014 vom FC Basel zu Borussia. FOTO: dpa, geb tba
Yann Sommer hat sich gut erholt. "Die vier Wochen Urlaub kamen nach der langen Saison gerade recht, ich habe mich gut erholt", sagte Borussias Nummer eins am Dienstag im Trainingslager der Borussen in Rottach-Egern am Tegernsee. Von Karsten Kellermann, Rottach-Egern

Sommer absolvierte in der vergangenen Spielzeit inklusive seiner Einsätze für die Schweiz 55 Pflichtspiele. Er hat sich im Urlaub fit gehalten, um nicht bei null anzufangen, "anders geht es auch nicht". Das Morgentraining am Dienstag gibt ihm Recht: Zwei Stunden und zehn Minuten dauerte die Einheit bei stattlicher Wärme.

Sommer hat mit den Borussen klare Ziele: "Die letzte Saison war durchwachsen. Das verpasste Pokalfinale und das Europa-Aus taten noch lange weh. Wir wollen jetzt wieder den Spirit entfachen, vor allem zu Hause. Wir wollen wieder oben dabei sein", sagte Sommer. Nebenbei will er sich mit der Schweizer Nationalmannschaft für die WM 2018 qualifizieren.

Gerade die Verpflichtung von Nationalspieler Matthias Ginter hält Sommer für einen guten Schachzug der Borussen. "Er hat eine gewisse Routine und viel Erfahrung. Er bringt die nötige Ruhe ins Spiel. Er wird uns sehr helfen", sagte Sommer im Pressegespräch im Pavillon des Teamhotels am Ufer des Tegernsee.

Yann Sommer fliegt im Trainingslager:

3,2,1.... lift-off! 🔝🚀 #BMGamTegernsee #Fohlenelf #Borussia #Mönchengladbach

A post shared by Borussia Mönchengladbach (@borussia) on

In Verteidiger Andreas Christensen und Sechser Mo Dahoud sind zwei wichtige Spieler weggefallen. "Wir haben aber den einen oder anderen Spieler mit Erfahrung dazu geholt. Wichtig ist, dass wir gut starten. Dafür müssen wir in der Vorbereitung arbeiten. Wir müssen auch im Training viel kommunizieren, um uns aneinander zu gewöhnen", sagte Sommer.

Wenn er einen Spieler aussuchen könnte für Borussia, würde er Cristiano Ronaldo nehmen. "Das heißt nicht, dass wir vorne zu wenig Qualität haben. Er ist für mich einfach einer der besten Spieler der Welt, kann fast alles sehr gut", sagte Sommer. Mit Ronaldos Portugiesen kämpfen Sommer und die anderen Schweizer um die WM-Qualifikation. Im direkten Vergleich muss er Ronaldo dann aufhalten. "Stimmt", sagte Sommer.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Yann Sommer fordert neuen "Spirit"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.