| 18.36 Uhr

Nationalhymne vor Kroatien-Spiel
Srna denkt an verstorbenen Vater und weint bittere Tränen

EM 2016: Dario Srna weint bei Nationalhymne um verstorbenen Vater
FOTO: dpa, gh
Saint-Etienne. Als die Hymne erklang, kullerten die Tränen: Vor dem EM-Gruppenspiel seiner Kroaten gegen die tschechische Nationalmannschaft ist Kapitän Darijo Srna im Gedenken an seinen verstorbenen Vater von den Gefühlen übermannt worden. Der 34-Jährige weinte hemmungslos, seine Teamkameraden nahmen ihn anschließend in den Arm.

Srna war nach dem Türkei-Spiel (1:0) nach Hause gereist, weil sein Vater Uzeir verstorben war. Beim Begräbnis am Montag war auch Kroatiens Nationaltrainer Ante Cacic dabei.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Dario Srna weint bei Nationalhymne um verstorbenen Vater


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.