| 20.38 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Verletzungen überschatten Sieg gegen Willich

Fortuna Düsseldorf: Gartner und Ritter verletzen sich im Test gegen Willich
Fortuna Düsseldorf: Gartner und Ritter verletzen sich im Test gegen Willich FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat das Testspiel beim Bezirksligisten VfL Willich am Dienstagabend mit 11:0 (3:0) gewonnen. Überschattet wurde die Partie vor 1000 Zuschauern von den Verletzungen der Mittelfeldspieler Christian Gartner und Marlon Ritter. Von Falk Janning

Gartner musste bereits nach zwölf Minuten nach einem Schlag auf das linke Knie vom Platz. Nur drei Minuten später erwischte es auch Marlon Ritter, der sich eine schmerzhafte Leistenverletzung zuzog und ausgewechselt werden musste.

Fortunas Spieler reagierten auf die Verletzungen geschockt und spielten mit angezogener Handbremse. So kamen sie vor der Pause nur zu drei Treffern durch Robin Bormuth (15.) und Kemal Rüzgar (40., 45.). Erst mit Wiederbeginn drehten die Düsseldorfer gegen die nun kräftemäßig stark nachlassenden Willicher etwas auf und kamen am Ende zu einem standesgemäßen Erfolg. Besonders Rüzger zeigte sich gegen den Bezirksligist in Torlaune. Der Angreifer trug sich insgesamt sechsmal in die Torschützenliste ein. 

Zugang Rouwen Hennings war nach der intensiven Trainingsarbeit vom Morgen noch nicht dabei und sah sich das Geschehen von der Bank aus an.

Die Aufstellung der Fortuna: Unnerstall -Duman, Koch, Bormuth, Lucoqui – Gartner (12. Sobottka) – Ferati (69. Schmitz), Ritter (14. Kiesewetter), Iyoha – Rüzgar, Ngombo.

Tore: 0:1 Bormuth (15.), 0:2 Rüzgar (40.), 0:3 Rüzgar (45.), 0:4 Rüzgar (48.), 0:5 Bormuth (52.), 0:6 Rüzgar (55.), 0:7 Rüzgar (59.), 0:8 Ferati (60.) 0:9 Kiesewetter (67.), 0:10 Bormuth (70.), 0:11 Rüzgar (78.).

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf besiegt den VfL Willich mit 11:0


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.