| 10.11 Uhr

Österreichs Meister
Salzburg trennt sich von Trainer Zeidler

Salzburg. Der österreichische Meister Red Bull Salzburg hat seinen deutschen Trainer Peter Zeidler nach nur einem halben Jahr beurlaubt. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wird Zeidlers Landsmann Thomas Letsch das Team interimistisch bis zur Winterpause betreuen. Letsch trainierte bisher den österreichischen Zweitligisten FC Liefering. Damit zog Red Bull Salzburg die Konsequenz aus einer Reihe von sieglosen Spielen und dem Verpassen der Herbstmeisterschaft. Der Titelverteidiger erzielte zuletzt sogar gegen den Tabellenletzten Wolfsberger AC nur ein Remis. Der 53-jährige Zeidler hatte erst zu Beginn der Saison die Nachfolge von Adi Hütter angetreten. Zeidler war zuvor unter anderem als Co-Trainer beim Bundesligisten TSG Hoffenheim und als Trainer der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg tätig. Salzburg hatte unter Zeidler den Einzug in eine Europacup-Gruppenphase verpasst und in der Liga nur eines der jüngsten fünf Spiele gewonnen. Letsch ist in der zehnjährigen Red-Bull-Ära in Salzburg der neunte Trainer.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Österreichs Meister: Salzburg trennt sich von Trainer Zeidler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.