| 11.00 Uhr

0:0 in der Serie A
Podolski beim Mailänder Derby nur Bankdrücker

Lukas Podolski sieht Inter Mailand gegen AC Mailand vond er Bank aus
Der AC Mailand und Inter Mailand haben sich 0:0 getrennt. FOTO: ap
Mailand. Fußball-Weltmeister Lukas Podolski hat bei Italiens Renommierklub Inter Mailand zurzeit einen Stammplatz - auf der Ersatzbank. Bei der trostlosen Nullnummer im Mailänder Derby gegen den Erzrivalen AC musste sich der Ex-Kölner und -Münchner wie schon zuletzt gegen Hellas Verona (3:0) die Partie 90 Minuten von draußen anschauen. Der frühere Münchner Xherdan Shaqiri wurde bei Inter in der 76. Minute eingewechselt.

Milan und Inter belegen als Neunter bzw. Zehnter nur Plätze im Tabellenmittelfeld. Beide Traditionsklubs haben damit die letzten Hoffnungen auf die Qualifikation für die Europa League verspielt. "Die Stars Podolski und Shaqiri sitzen auf der Bank, zwei Fehlinvestitionen für Inter", kritisierte die Gazzetta dello Sport. Immer mehr erweist sich der Wechsel von "Prinz Poldi" vom FC Arsenal in der Winterpause in die Lombardei als großes Missverständnis.

Das mehr als mäßige Spiel wurde in den Gazetten als Indiz für die schwache Form der beiden Mailänder Großklubs angeführt. "Die Krise der beiden Klubs ist unbestreitbar: Die erste Halbzeit war ein konfuses Rennen von zwei Mannschaft ohne ein Spielkonzept", kritisierte der "Corriere dello Sport".

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lukas Podolski sieht Inter Mailand gegen AC Mailand vond er Bank aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.