| 18.36 Uhr

Para-EM
200-m-Läuferin Bensusan holt fünftes Gold

Die Leverkusenerin Irmgard Bensusan hat am dritten Wettkampftag der Leichtathletik-EM der Behindertensportler im italienischen Grosseto für die fünfte deutsche Goldmedaille gesorgt. Die 25-Jährige, deren rechter Oberschenkel teilgelähmt ist, setzte sich im Finale über 200 m in 27,70 Sekunden vor der Italienerin Giuseppina Versace (28,07) und Laura Sugar aus Großbritannien (28,29) durch. Bereits ihre zweiten Medaillen bei den diesjährigen kontinentalen Wettkämpfen fuhren Katrin Müller-Rottgardt (Wattenscheid) und Martina Willing (Potsdam) ein. Nach Gold über 200 m am Sonntag holte die sehbehinderte Müller-Rottgardt im Weitsprung die Bronzemedaille. Die querschnittsgelähmte und blinde Martina Willing gewann ebenfalls Bronze im Diskuswurf. Am Samstag hatte sie im Kugelstoßen den zweiten Platz belegt. Zur Halbzeit der Wettkämpfe hat das Team des Deutschen Behindertensportverbandes bereits 19 Medaillen auf dem Konto. Neben fünfmal Gold gab es bislang neunmal Silber und fünfmal Bronze.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Para-EM: 200-m-Läuferin Bensusan holt fünftes Gold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.