| 15.38 Uhr

Motorsport
Schweizer Motorradhersteller Suter zieht sich aus Moto2-WM zurück

Leipzig. Der Motorradhersteller Suter Racing zieht sich aus der Moto2-Weltmeisterschaft zurück. "Ein Weitermachen hätte nur Sinn gemacht, wenn wir um den Titel hätten mitfahren können", sagte CEO Eskil Suter am Donnerstag. Die Schweizer Firma feierte drei Konstrukteurs-WM-Titel (2010 bis 2012) und den Fahrer-Titel 2012 mit Marc Marquez. Aber seitdem dominiert der deutsche Hersteller Kalex in der Moto2-WM nach Belieben. Nach zweiten Rängen 2013 (4 Siege, 12 Podestplätze) und 2014 (3/9) stürzte Suter 2015 auf WM-Rang vier mit nur 20 WM-Punkten ab.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schweizer Motorradhersteller Suter zieht sich aus Moto2-WM zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.