| 07.36 Uhr

Langlauf-Olympiasieger
Kläbo fordert Bolt zum Sprint heraus

Norweger Kläbo siegt beim Sprint
Norweger Kläbo siegt beim Sprint FOTO: dpa, gfh
Pyeongchang . Der schnellste Mann der Welt auf Skiern fordert den schnellsten Mann der Welt ohne Skier zum Duell. Was Leichtathletik-Ikone Usain Bolt von dem Angebot hält, ist noch nicht bekannt.

Nachdem der zurückgetretene Leichtathletik-Superstar Bolt per Twitter jedem Olympiasieger von Pyeongchang eine signierte Champagnerflasche versprochen hatte, wenn sie Gold mit seiner Geste feiern und den Schnappschuss ins Netz stellen, meldete sich Norwegens Langlauf-Überflieger Johannes Hösflöt Kläbo.

"Ich hole mir die Flasche ab, wenn er gegen mich im New Yorker Central Park einen 100-m-Lauf bestreitet. Er rennt - und ich laufe Ski. Dann schauen wir mal", sagte Kläbo, der bei seinem souveränen Sprint-Gold am Dienstag jüngster Langlauf-Olympiasieger wurde.

Bolts Antwort steht noch aus, ebenso ein Bild von Kläbo in Bolts Blitz-Pose. In einem direkten Vergleich wäre der Jamaikaner aber der klare Favorit: Sein Fabelweltrekord über 100 m steht bei 9,58 Sekunden, die (inoffizielle) Bestmarke der Skilangläufer hält der Norweger Ludvig Sögnen Jensen mit 11,03 Sekunden.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2018: Hösflöt Kläbo fordert Usain Bolt zum Sprint heraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.