| 07.16 Uhr

Engelberg
Slowene Prevc beherrscht das Skispringen

Engelberg. Bei der grandiosen Flugshow von Peter Prevc erhielten Deutschlands Skispringer um Hoffnungsträger Severin Freund und Richard Freitag einen bitteren Vorgeschmack auf den Kampf um die Tournee-Krone. Mit seinem Doppelsieg beim Weltcup in Engelberg avancierte der überragende Slowene zum Topfavoriten auf den Triumph bei der Vierschanzentournee und drängte den zweimal chancenlosen Weltmeister in die Rolle des Herausforderers. Am Samstag hatte er vor seinem Bruder Domen (16) gewonnen, gestern setzte er sich vor dem Österreicher Michael Hayböck durch. "Er springt momentan richtig gut und hat das Gelbe Trikot auf jeden Fall verdient", lobte Freund den Weltcup-Spitzenreiter.

Auch im 17. Anlauf gelang Freund auf der Titlis-Schanze nicht der Sprung auf das Podest. Mit Sätzen auf 134 und 131 Meter landete der 27-Jährige auf Rang sechs, nachdem er 24 Stunden zuvor Achter geworden war. Zwei wackelige Landungen kosteten ihn eine mögliche Podiumsplatzierung. "Schade, ich habe zweimal verschnitten. Leider gibt es auch mal so etwas", sagte Freund. Für eine Schrecksekunde sorgte Zimmerkollege Freitag, der im Finale stürzte.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Engelberg: Slowene Prevc beherrscht das Skispringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.