| 22.07 Uhr

Turnier in Cincinnati
Aus für Zverev-Brüder - auch Beck scheidet aus

Porträt: Alexander Zverev: Deutschlands große Tennis-Hoffnung
Porträt: Alexander Zverev: Deutschlands große Tennis-Hoffnung FOTO: dpa, jrp ks
Cincinnati. Alexander Zverev ist beim Tennisturiner in Cincinnati wie sein älterer Bruder Micha Zverev in der ersten Runde ausgeschieden. Der 19 Jahre alte Alexander Zverev unterlag am Mittwoch dem japanischen Qualifikanten Yuichi Sugita mit 7:6 (7:4), 4:6, 2:6.

Mischa Zverev war am Vorabend (Ortszeit) mit 3:6, 1:6 dem Spanier Feliciano Lopez unterlegen gewesen. Wegen Regens waren die Partien unterbrochen worden. Das Hartplatz-Turnier ist mit 4,36 Millionen Dollar dotiert.

Für Annika Beck kam in der Damen-Veranstaltung in Cincinnatio das Aus in der zweiten Runde. Die 22-Jährige verlor am Mittwoch in nur 55 Minuten mit 3:6, 1:6 gegen die an Nummer drei gesetzte Rumänin Simona Halep. Beck hatte bei der mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung über die Qualifikation das Hauptfeld erreicht. Mit einem Turniersieg kann die deutsche Angelique Kerber in Cincinnati zur Nummer eins im Damen-Tennis aufsteigen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alexander Zverev scheitert in Cincinnati in Runde eins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.