| 15.15 Uhr

Tennis
Mischa Zverev folgt Bruder Alexander nicht ins Achtelfinale

Köln . Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in St. Petersburg seinem jüngeren Bruder Alexander trotz zweier Matchbälle nicht ins Achtelfinale gefolgt. Der 29 Jahre alte Qualifikant führte bei dem mit knapp einer Million Dollar dotierten Turnier in Runde eins gegen den Italiener Paolo Lorenzi im Tiebreak des zweiten Satzes 6:4, musste sich aber nach 2:06 Stunden noch mit 6:3, 6:7 (6:8), 0:6 geschlagen geben. Am Montag war Alexander Zverev ins Achtelfinale eingezogen. Der 19-Jährige trifft nach seinem Erfolg gegen den Russen Karen Chatschanow auf Alexander Bublik oder Daniil Medwedew (beide Russland).
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Mischa Zverev folgt Bruder Alexander nicht ins Achtelfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.