| 09.43 Uhr

Ehemaliger NFL-Profi
Mordverdacht: Phillips soll Zellengenossen getötet haben

Ehemaliger NFL-Profi: Mordverdacht: Phillips soll Zellengenossen getötet haben
Wieder einmal hat ein NFL-Profi für Schlagzeilen abseits des Platzes gesorgt. FOTO: AP
Der ehemalige NFL-Profi Lawrence Phillips steht unter Mordverdacht. Der 39-Jährige, der einst als eines der größten Football-Talente in den USA galt, soll in der kalifornischen Haftanstalt Kern Valley State Prison am vergangenen Wochenende seinen Zellengenossen Damion Soward getötet haben.

Das teilte die kalifornische Strafvollzugsbehörde in einem offiziellen Statement am Dienstag mit.

Phillips ist seit 2008 in Haft, er wurde unter anderem wegen Autodiebstahls und häuslicher Gewalt zu einer Freiheitsstrafe von 31 Jahren verurteilt.

Beim NFL-Draft 1996 war er an sechster Stelle von den St. Louis Rams ausgewählt worden, sein großes Potenzial konnte er aber kaum einmal abrufen. In der US-Profiliga kam er lediglich 25-mal zum Einsatz, dabei gelangen ihm zwölf Touchdowns.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehemaliger NFL-Profi: Mordverdacht: Phillips soll Zellengenossen getötet haben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.