Archäologischer Park Xanten
Top 10 Rheinland

Römermuseum

Das Römermuseum im Archäologischen Park Xanten wurde über den Thermen und der riesigen Eingangshalle des römischen Stadtbades errichtet. Es war und ist das größte Gebäude der alten Colonia Ulpia Trajana. Auf einer Grundfläche von gut 70 mal 22 Meter erhebt sich der mit viel Glas gestaltete Bau bis zu einer Höhe von fast 25 Metern. Das Gebäude hat wie sein römischer Vorgänger keine durchgehenden Geschosse. Die Ausstellung auf einer Folge von Rampen und Ebenen führt die Besucher auf einen Rundgang durch die römische Geschichte bis unter das Museumsdach. Zudem kann man auch den imposanten Archäologischen Park spazieren. Dabei kommen große wie kleine Besucher auf ihre Kosten: Exponate zum Anfassen, Ausprobieren und Schnuppern, Hörspiele und viele Stationen für Kinder bieten spannende Einblicke in das römische Leben. mehr

Top 10 Rheinland

Archäologischer Park Xanten

Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum befindet sich in Xanten. Die alte Römerstadt Colonia Ulpia Traiana wird dort sichtbar – mit ihren Tempeln und Häusern, Amphitheater und Badehaus. Besucher erfahren, wie die Römer in der Stadt lebten, wie sie ihre Häuserbauten, wie das Wasser transportiert wurde, wie die Handwerker arbeiteten. Sie erfahren auch, mit welchen Waffen man kämpfte und wie die Römer ihre Freizeit verbrachten , etwa beim Spiel. Diese Spiele können Familien selbst ausprobieren. Auch das Römermuseum ist auf Familien eingestellt. Dort können Kinder (und Erwachsene) an vielen Mitmachstationen das Leben in der Antike entdecken. Hinzu kommen ein Abenteuerspielplatz, ein Wasserspielplatz und ein riesiges Hüpfkissen. Und wer wissen möchte, was die Römer aßen, kehrt in die Taverne ein. Dort gibt es auch einen Wassernapf für Vierbeiner. Hunde dürfen an der Leine den Archäologischen Park besuchen, nicht aber die Ausstellungsräume und das LVR-Römermuseum. Wer Häufchenbeutel vergessen hat, sollte an der Kasse fragen, dort gibt es welche. Der Archäologische Park ist immer ein gutes Ziel, und wer schon einmal da war, findet beim nächsten Besuch sicherlich Dinge, die er noch nicht gesehen hat. Da wollen Vier- und Zweibeiner gern wieder hin. mehr