Desertec - aktuelle Nachrichten zum Wüstenstrom-Projekt
Desertec - aktuelle Nachrichten zum Wüstenstrom-Projekt FOTO: VECTUR, AP
Desertec
München

Desertec kostet Konzerne nur 100 000 Euro im Jahr

Kurz vor der entscheidenden Gesellschafterversammlung des Wüstenstromkonsortiums Desertec am Montag, auf der über die Zukunft der Gesellschaft Dii entschieden wird, hüllen sich die beteiligten Unternehmen über ihr künftiges Engagement in Schweigen. Dabei war der PR-Rummel beim Desertec-Start 2009 groß: Munich-Re-Vorstand Torsten Jeworrek kündigte überschwänglich Investitionen in Höhe von rund 400 Milliarden Euro bis 2019 an. Bis 2050 könne mit dem Projekt, insbesondere mit den geplanten Solarkraftwerken in der Wüste, 15 Prozent des europäischen Strombedarfs gedeckt werden, so die optimistische Botschaft. mehr

Thema

Desertec