Magdalena Brzeska
Gymnastik-EM

Brzeska-Tochter Noemi Peschel gibt Debüt

Die Tochter der einstigen Ausnahme-Gymnastin Magdalena Brzeska feiert am Wochenende ihr internationales Debüt bei den Gymnastik-Europameisterschaften in Budapest. Die 15-jährige Noemi Peschel vom TSV Schmiden wurde vom Deutschen Turnerbund an der Seite von Lea Tkaltschewitsch (TSG Neu-Isenburg) für die Einzelkonkurrenz nominiert. Nach dem Rücktritt von Olympia-Teilnehmerin Jana Berezko-Marggrander und Laura Jung ist die EM nun der Einstieg der jungen Garde in die Wettkampfszene der Seniorinnen. Beide Gymnastinnen sind noch lange nicht an der Spitze ihrer sportlichen Entwicklung, so dass nach Einschätzung von DTB-Teamchefin Katja Kleinveldt für sie zunächst ein gelungener Start wichtig ist. "Wir hoffen auf einigermaßen stabile Übungen und dass sie ihr Talent zeigen können", sagte Kleinveldt. "Wo sich unsere beiden Gymnastinnen dabei einordnen können, ist derzeit nur schwer einzuschätzen, da sich die EM-Regeln geändert haben und zahlreiche international erfahrene Gymnastinnen bisher noch nicht wieder hundertprozentig im Einsatz sind." mehr

Stadt Willich

Synchronschwimm-Ass trainiert Promi für RTL-Show

"Mach das ruhiger, die Armbewegungen sehen aus, als ob du zwei Schweinehälften zerhackst", sagt Birte Hohlstein-Janssen. Die 43-jährige Willicherin hat gut reden, gehört sie doch seit Jahrzehnten zu den besten deutschen Synchronschwimmerinnen. Mit ihrer Schwester Silke Hohlstein-Terwesten (47) hat sie unter anderem zahlreiche EM- und WM-Titel bei den Masters geholt. Wie soll man aber einem Laien in der Kürze der Zeit das Synchronschwimmen beibringen? mehr