Michael Jung - News und Infos
Michael Jung - News und Infos FOTO: dpa, faz jgm
Michael Jung
Reitsport

Jung und Klimke vergeben Sieg beim Vielseitigkeits-Klassiker

Ingrid Klimke und Michael Jung haben den möglichen Sieg beim Vielseitigkeits-Klassiker in Badminton vergeben. Die Reiterin aus Münster ritt am Sonntag in Führung liegend als letzte Starterin in den Springparcours ein, kassierte jedoch mit Hale Bob 16 Strafpunkte und fiel im Endklassement auf Rang neun zurück. Zuvor hatte Jung mit Sam einen Abwurf und musste daher dem fehlerfreien Neuseeländer Andrew Nicholson mit Nereo den Sieg überlassen. Klimke hatte nach Platz zwei in der Dressur am Samstag die Führung im Gelände übernommen. Nach einem Abwurf zerstörte eine Verweigerung im abschließenden Springen endgültig den Traum vom ersten Sieg in Badminton. Vorjahressieger Jung war im Gelände von Platz neun auf Rang zwei vorgeritten. Der dreimalige Olympiasieger aus Horb hatte in der Vorwoche mit Rocana das Turnier in Lexington gewonnen und war anschließend direkt nach Großbritannien gereist. mehr

Olympiasieger

Jung reitet in Kentucky erneut zum Sieg

Der Vielseitigkeitsreiter Michael Jung hat zum dritten Mal nacheinander das Grand-Slam-Turnier in Lexington gewonnen. Durch den Sieg bei der Vier-Sterne-Prüfung im US-Bundesstaat Kentucky kann der dreimalige Olympiasieger aus Horb erneut den Grand Slam holen, wenn ihm zudem Siege bei den britischen Turnieren in Burghley und Badminton gelingen. Im Vorjahr hatte Jung die Serie als erster deutscher Reiter gewonnen. Der 34-Jährige setzte sich am Sonntag (Ortszeit) mit Rocana trotz eines Fehlers bei der abschließenden Springprüfung durch. Jung kam mit seiner Stute nach Dressur, Geländeritt und Springen auf 42,7 Strafpunkte und siegte vor dem Franzosen Maxime Livio mit Qalao (44,6) und der Britin Zara Tindall mit High Kingdom (46,6). Jung reiste noch am gleichen Tag ab und flog nach Großbritannien. Am kommenden Wochenende will der Profi bei der zweiten Station in Badminton starten. mehr

Reitsport

Rang drei für Vielseitigkeitsreiter Jung

Das dritte Weltranglisten-Springen beim Reitturnier in Frankfurt hat der Schwede Henrik von Eckermann gewonnen. Er war mit seinem Pferd Ugaulin Du Bosquetiau am späten Samstagabend auch im Stechen fehlerfrei, und das in der schnellsten Zeit von 33,28 Sekunden. Zweiter wurde der 27-jährige Jan Wernke aus Holdorf mit Queen Mary (0/34,57). Rang drei in dem hochkarätig besetzten Springen ging an den mehrmaligen Olympiasieger im Vielseitigkeitsreiten, Michael Jung aus Horb, mit Sportsmann (0/34,65). mehr