Michael Jung - News und Infos
Michael Jung - News und Infos FOTO: dpa, faz jgm
Michael Jung
EM in Polen

Jung und Klimke führen Vielseitigkeits-Team an

Der dreimalige Olympiasieger Michael Jung (Horb) mit Rocana und Ingrid Klimke (Münster) mit Hale Bob führen die deutschen Vielseitigkeitsreiter bei der EM im August in Strzegom/Polen an. Zudem nominierte Bundestrainer Hans Melzer Ex-Europameisterin Bettina Hoy (Rheine) mit Seigneur Medicott oder Designer, Julia Krajewski (Warendorf) mit Samourai du Thot oder Chipmunk, Kai Rüder (Blieschendorf) mit Colani Sunrise und Josefa Sommer (Immenhausen) mit Hamilton. Ersatzreiterin ist Leonie Kuhlmann (Nordheim) mit Cascora. Welche vier Reiter in der endgültigen Equipe stehen werden, ist noch nicht entschieden. Weltmeisterin Sandra Auffarth (Ganderkesse) fehlt im EM-Aufgebot, weil sie mit ihrem Paradepferd Opgun Louvo seit Olympia 2016 in Rio keine lange Prüfung gegangen ist und damit die Nominierungsrichtlinien nicht erfüllt hat. Die deutschen Vielseitigkeitsreiter haben bei Europameisterschaften seit 2011 dreimal in Folge die Teamwertung gewonnen, Jung und Klimke waren jedes Mal dabei. Ebenfalls dreimal nacheinander siegte Jung in der Einzelwertung. Die EM beginnt am 17. und 18. August mit der ersten Teilprüfung Dressur. Am 19. August findet der Geländeritt statt, am 20. August das abschließende Springen. mehr

CHIO in Aachen

Werth und Jung führen deutsche Equipen an

Olympiasieger und Weltmeister aus allen Disziplinen mit Isabell Werth (Dressur) und Michael Jung (Vielseitigkeit) an der Spitze vertreten Gastgeber Deutschland beim CHIO in Aachen in den Mannschafts-Wertungen. Das Reiterfest in der Soers, bei dem in diesem Jahr 334 Teilnehmer aus 27 Nationen mit insgesamt 567 Pferden dabei sind, beginnt am Freitag (14. Juli) mit den Wettbewerben der Voltigierer. In der Dressur gehören neben der sechsmaligen Olympiasiegerin Isabell Werth, die mit ihrem Paradepferd Weihegold antritt, aus der Gold-Equipe von Rio noch Dorothee Schneider mit Sammy Davis jr. und Sönke Rothenberger mit Cosmo zum Team. Komplettiert wird das Quartett von Hubertus Schmidt und Imperio. Der Reitmeister ersetzt Kristina Bröring-Sprehe, die wegen einer Verletzung ihres Olympiapferdes Desperados mit Destiny nur in der sogenannten kleinen Tour antritt. Mit der zweitjüngsten aller teilnehmenden Mannschaften werden die deutschen Springreiter die Titelverteidigung im Nationenpreis in Angriff nehmen. Neben den beiden Routiniers Marcus Ehning und Marco Kutscher nominierte Bundestrainer Otto Becker noch Philipp Weishaupt, der im Vorjahr den Großen Preis von Aachen gewonnen hatte, sowie Debütantin Laura Klaphake und Maurice Tebbel. Die Vielseitigkeitsreiter treten ebenfalls mit drei Olympiastartern von Rio an. Der dreimalige Olympiasieger Michael Jung mit Sam, Weltmeisterin Sandra Auffarth mit Opgun Louvo und Ingrid Klimke mit Hale Bob werden in der Soers von Josefa Sommer mit Hamilton unterstützt. mehr