Ursula Krechel
Darmstadt

Krechel in Akademie für Sprache und Dichtung

Die Schriftstellerin Ursula Krechel ist neues Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Damit ist die 64-jährige Autorin eines von 184 Mitgliedern. Krechel hatte in diesem Jahr für ihren Dokumentarroman "Landgericht" den Deutschen Buchpreis erhalten. Die heute in Berlin lebende Krechel promovierte mit einer Arbeit über den Theaterkritiker Herbert Ihering. Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung widmet sich nach eigenen Angaben der deutschen Sprache und der deutschen Literatur. Sie vereinigt deutschsprachige Schriftsteller und Gelehrte aus dem In- und Ausland. mehr

Ursula Krechel im Heine-Institut

In Düsseldorf ist sie schon ausgezeichnet worden: 2009 erhielt Ursula Krechel für "Shanghai fern von wo" den Düsseldorfer Literaturpreis. Jetzt kam sie zurück und stellte ihren neuen Roman "Landgericht" vor. Für ihn hat die 64-Jährige ebenfalls viel Lob erhalten: Gestern bekam er am Abend den renommierten Deutschen Buchpreis zugesprochen. In der Bibliothek des Heinrich-Heine-Instituts las Ursula Krechel nun mit einer leicht rauchigen Stimme, die gut zu ihrer Geschichte passt. mehr