| 14.55 Uhr

Verschrottungsprämie
Ford zahlt bis zu 8000 Euro für alte Diesel

Ford zahlt bis zu 8000 Euro für alte Diesel
Im Zuge der Diesel-Affäre startet der Autobauer Ford eine Umweltkampagne. FOTO: Ford
Hamburg. Der Kölner Autobauer Ford will von der Diesel-Affäre profitieren und bietet Diesel-Besitzern bis zu 8000 Euro an, wenn sie ihr altes Auto verschrotten lassen. 

Mitten in der Debatte über die Nachrüstung älterer Dieselautos in Deutschland hält der Autohersteller Ford eine werbewirksame Offerte bereit: Halter älterer Dieselautos – egal welcher Marke – erhalten einen "Umweltbonus" zwischen 2000 und 8000 Euro, wenn sie einen Neuwagen von Ford kaufen, kündigte das Unternehmen am Vorabend des Diesel-Gipfels an.

Modelle der Euro-Normen 1 bis 3 betroffen

Voraussetzung ist, dass die Wagen eine älteren Abgasnorm nach Euro 1, 2 oder 3 besitzen und bis 2006 zugelassen wurden. Die Ford-Händler übernähmen dann die Verschrottung kostenlos. Ford selbst spricht von einem "Entsorgungsprogramm" für ältere Dieselautos. Teil der Initiative, die nach Angaben der Kölner Ford-Werke zur Verbesserung der Luft in den Städten beitragen soll, ist zudem ein Angebot für Leih-Fahrräder. Dazu bietet Ford 100.000 Kunden für ein Jahr eine kostenlose Mitgliedschaft bei "Call a Bike" an, dem Fahrradverleihsystem der Deutschen Bahn.

Am Mittwoch wollen die Bundes- und Landesregierungen zusammen mit den Autobauern in Berlin Maßnahmen beraten, um Fahrverbote in Großstädten zu verhindern. Im Gespräch ist unter anderem ein Software-Update, um den Stickoxid-Ausstoß zu verringern. 

(beaw/rtr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ford zahlt bis zu 8000 Euro für alte Diesel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.