| 07.19 Uhr

Berlin
Ökostrom-Umlage soll doch nur auf 6,88 Cent steigen

Berlin. Die EEG-Umlage steigt wohl weniger, als zuletzt angenommen wurde. Die Förderung von Ökostrom wird einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" unter Berufung auf die Netzbetreieber zufolge im kommenden Jahr von derzeit 6,35 Cent auf 6,88 Cent angehoben. Experten rechneten mit einem Anstieg auf knapp unter sieben Cent pro Kilowattstunde, die Verbraucher über die Stromrechnung bezahlen. Die Übertragungsnetzbetreiber geben die Höhe der Umlage für 2017 offiziell am Freitag bekannt.

Das Wirtschaftsministerium äußerte sich nicht zu dem Bericht. Die EEG-Umlage wird als Differenz zwischen dem Preis, den Stromerzeuger für ihren Strom bekommen, und den garantierten Abnahmepreisen für Ökostrom berechnet. Je niedriger der Börsenpreis, den Energiekonzerne zahlen müssen, desto höher fällt die Umlage aus.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Ökostrom-Umlage soll doch nur auf 6,88 Cent steigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.