| 11.52 Uhr

Google Doodle
Google ehrt Erfinder des Saxophons zum 201. Geburtstag

Fotos: Google Doodle zum Weltfrauentag 2016
Fotos: Google Doodle zum Weltfrauentag 2016 FOTO: Screenshot /google.de
Düsseldorf. Wer am Freitag die Startseite der Suchmaschine "Google" aufruft, sieht das Logo in einem veränderten Design. Gezeigt wird vor einem braunen Hintergrund ein Mann, der Saxophon spielt. Mit dem Doodle gratuliert Google dem Erfinder des Saxophons, Adolphe Sax, zu einem krummen Geburtstag.

Adolphe Sax, geboren am 6. November 1814 in Dinant in Belgien, entwickelte Mitte des 19. Jahrunderts ein Blasinstrument. Er benannte es nach sich selbst: "Saxophon". Am Freitag wäre Adolphe Sax 201 Jahre alt geworden. 

Adolphe Sax studierte am Konservatorium in Brüssel mehrere Blasinstrumente und arbeitete an der Verfeinerung der Klarinette. 1842 ging er dann nach Paris, im Gepäck sein  Saxophon. Bald schaffte er den Aufstieg in die Pariser Musikszene. 1846 erhielt Adolphe Sax in Frankreich sogar ein Patent für sein Instrument. Zum Siegeszug verhalf dem Saxophon allerdings erst der Jazz.

Regelmäßig verändert die Suchmaschine Google ihr Logo auf der Startseite, um damit an berühmte Persönlichkeiten oder Ereignisse zu erinnern. So gab es zum Beispiel Google Doodles zu Weihnachten, zum Muttertag oder zur Fußball-Weltmeisterschaft. Am Montag gab es ein Google Doodle zum 200ten Geburtstag des Mathematikers George Boole, der mit seiner Algebra eine wichtige Voraussetzung für heutige Smartphones und Computer schuf.  

Warum Google nun ausgerechnet am 201. Geburtstag von Adolphe Sax ein Doodle kreiert hat (und nicht zum Beispiel schon zum 200ten), ist nicht bekannt.

In der Bilderstrecke sehen Sie aktuelle Google Doodles.

(lsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Google Doodle ehrt Adolphe Sax, Erfinder des Saxophons zum 201. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.