| 13.55 Uhr

Amphibienfahrzeuge
In Köln sollen Busse durch den Rhein fahren

In Köln sollen Wasserbusse durch den Rhein fahren
Wie dieser Riverbus in Hamburg, soll auch der Wasserbus in Köln an Land und im Wasser fahren können. FOTO: dpa, chc wst
Köln. Wasserbusse könnten in Köln vielleicht bald über den Rhein verkehren. Der Stadtrat habe die Verwaltung aufgefordert, diese Möglichkeit zu prüfen, sagte am Mittwoch ein Stadtsprecher.

In einem Mehrheitsbeschluss sprach sich der Kölner Stadtrat am Dienstagabend dafür aus, "zukünftig den Rhein als Verkehrsweg für den regionalen öffentlichen Nahverkehr zu nutzen" und ein "regionales Wasserbusliniensystem" zu entwickeln. 

Es sei noch nicht klar, ob ein solcher Verkehr bei der starken Strömung des Rheins überhaupt möglich sei, aber in anderen Städten wie Hamburg und Amsterdam funktioniere es.

Die Busse sollen nicht in erster Linie Touristen befördern, sondern Teil des Linienverkehrs sein. Ein möglicher Wasserbusverkehr auf dem Rhein könnte demnach künftig Linienverbindungen innerhalb Kölns sowie mit dem benachbarten Leverkusen, dem Rhein-Sieg-Kreis sowie der Stadt Bonn umfassen. 

Eine erste Verbindung zwischen dem rechtsrheinischen Köln-Porz und dem linksrheinischen Köln-Rodenkirchen soll dem Ratsbeschluss zufolge "zeitnah" realisiert werden. Wasserbusse beziehungsweise Amphibienfahrzeuge werden bereits in mehreren europäischen Städten eingesetzt, beispielsweise in Amsterdam und in Hamburg

Watercar - das schnellste Amphibienfahrzeug der Welt FOTO: SP-X/Benjamin Bessinger

- Antrag: Wasserbusliniensystem Rheinland

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

In Köln sollen Wasserbusse durch den Rhein fahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.