| 13.18 Uhr

Flucht in Aachen
Betrunkener Autofahrer fährt bei Verfolgungsjagd Fußgänger an

Aachen. Ein betrunkener 18-Jähriger ist in Aachen am frühen Sonntagmorgen mit seinem Wagen vor der Polizei geflüchtet und hat dabei einen Fußgänger angefahren. Dieser wurde schwer verletzt.

Außerdem rammte der 18-Jährige mehrere parkende Autos, wie die Polizei mitteilte. Polizeibeamte wollten den Dürener zuvor kontrollieren, als dieser plötzlich beschleunigte. Beim Abbiegen fuhr er einen 22-Jährigen an. Nachdem er einen parkenden Wagen gestreift hatte, fuhr er seitlich in ein weiteres Fahrzeug. Dadurch wurden vier Autos ineinander geschoben - und die Fahrt des 18-Jährigen endete.

Er selbst blieb unverletzt und wurde festgenommen. Der Fußgänger wurde mit Beinverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 38.000 Euro.

 

(skr/lnw)