| 09.24 Uhr

Mordkommission in Gelsenkirchen
Keine Spur nach Fund zweier Frauenleichen

Gelsenkirchen. Drei Tage nach dem Fund zwei getöteter Frauen in einem Massagesalon in Gelsenkirchen wird der Täter noch gesucht. Es gebe nichts Neues, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Eine Mordkommission ermittelt.

Die 46 und 56 Jahre alten Asiatinnen waren nach ersten Ermittlungen mit Messerstichen getötet worden. Die Polizei hatte die Leichen am Sonntag nach einem Zeugenhinweis in dem Massagesalon in der Gelsenkirchener Altstadt entdeckt.

Zum Hintergrund der Tat konnte die Staatsanwaltschaft Essen am Montag zunächst keine Angaben machen. Die Opfer seien Asiatinnen, sagte die ermittelnde Staatsanwältin Birgit Jürgens. Der Auffindeort der Leichen liegt in einem Mehrfamilienhaus in der Altstadt. Ob es sich um einen Rotlichtbetrieb handelt, ist noch offen.

Die toten Frauen waren nach dem Hinweis eines Zeugen am Sonntag von der Polizei entdeckt worden. Jetzt suchen die Ermittler nach Zeugen. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte ein Polizeisprecher. Die Arbeit stehe erst am Anfang. Daran seien viele Ermittler beteiligt. Die Polizei nannte die Ermittlungen sehr aufwendig.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Tat oder zu dem oder den Tätern machen können, sich zu unter der Telefonnummer 0209/365-7171 (Kriminalkommissariat 11- Mordkommission) oder - 8240 (Kriminalwache) zu melden.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(top/lsa/lnw)