| 08.42 Uhr

Düsseldorf
Halterner Schüler fliegen wieder mit Germanwings

Bilder: Haltern trauert um 16 Schüler
Bilder: Haltern trauert um 16 Schüler FOTO: afp, bb
Exklusiv | Düsseldorf. Fast ein Jahr nach dem Absturz des Germanwings-Flugzeugs fliegen am kommenden Dienstag wieder Schüler des Joseph-König-Gymnasiums aus Haltern am See zum Schüleraustausch nach Barcelona. Von Christian Schwerdtfeger

"Es ist wichtig, dass wir diesen Austausch beibehalten", sagte Schulleiter Ulrich Wessel unserer Redaktion. Insgesamt 23 Schüler fliegen mit zwei Lehrern und dem Schulleiter für acht Tage nach Spanien. "Auf dem Rückflug fliegen wir wieder mit Germanwings", sagte Wessel, der aber selbst nur wenige Tage in Spanien bleiben wird.

Bei dem Absturz in den französischen Alpen am 24. März 2015 waren alle 149 Insassen ums Leben gekommen, darunter 16 Schüler und zwei Lehrer des Halterner Gymnasiums. Die Maschine war damals auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf abgestürzt. "Um diese Parallele zu vermeiden, fliegen wir diesmal nach Köln zurück", sagte Wessel.

Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft hatte der Copilot seinen Kollegen aus dem Cockpit ausgesperrt und die Maschine zum Absturz gebracht. Der 27-Jährige hatte nach Überzeugung der Ermittler psychische Probleme.

Am 24. März wird es in Haltern um 10.41 Uhr eine Gedenkminute geben. Um diese Uhrzeit verschwand die Maschine vom Radar. Anschließend findet eine ökumenische Andacht statt. Nahe der Absturzstelle gibt es an dem Tag eine Gedenkfeier für die Angehörigen. Aus Deutschland fliegen zwei Sondermaschinen der Lufthansa die Hinterbliebenen nach Marseille.

(csh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Halterner Schüler fliegen wieder mit Germanwings


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.