| 12.41 Uhr

Zeugen gesucht
Mann schießt Autofahrer mit Gaspistole ins Gesicht

Essen. Die Essener Polizei fahndet seit Donnerstagabend nach zwei Männern. Einer von ihnen soll nach einer Auseinandersetzung mit einem anderen Autofahrer diesem mit einer Gaspistole ins Gesicht geschossen haben. Der Mann wurde schwer verletzt.

Der Vorfall ereignete sich am 28. Dezember gegen 19.45 Uhr. Zwischen dem Essener Hauptbahnhof und der Engelbertstraße gerieten zwei Autofahrer in Streit. Am Elisenplatz sei die Situation eskaliert, so die Polizei: Der erste Autofahrer (21) musste mit seinem Mercedes-Coupé hinter einem weiteren Wagen anhalten. Daraufhin stiegen der Fahrer, mit dem er sich gestritten hatte, und dessen Beifahrer aus ihrem Auto, einem silbernen Audi A4, der hinter dem Mercedes stand.

Einer von ihnen stellte sich ans geöffnete Seitenfenster der Beifahrerseite des Mercedes. Er hatte eine Gaspistole dabei und richtete sie aufs Innere des Wagens.

Die Beifahrerin duckte sich. Der Mann schoss dem Fahrer mehrfach ins Gesicht. Dadurch verletzte er ihn schwer. Die Beifahrerin wurde leicht verletzt. Die beiden Männer flüchteten in ihrem Audi. Dabei stießen sie mit einem weiteren Auto zusammen, das vor dem Mercedes stand. Sie verletzten die 44-jährige Fahrerin leicht. Der verletzte 21-Jährige kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf die beiden Männer geben können. Sie sollen südländisch aussehen. Der Mann, der schoss, soll Ende 20 sein und 1,80 bis 1,90 Meter groß sein. Er hat breite Schultern und eine massige Statur. Bekleidet war er mit einer weißen Jacke und einem Basecap. Sein Begleiter ist wohl etwa 40 Jahre alt. Hinweise bitte an die Polizei Essen unter 0201/829-0.

(hpaw)