| 12.44 Uhr

Furcht vor Gewalt
Polizei in Essen verbietet Demo türkischer Nationalisten

Essen. Aus Sorge vor gewaltsamen Auseinandersetzungen mit PKK-Anhängern hat die Polizei in Essen eine nicht angemeldete Demonstration türkischer Nationalisten verboten. In sozialen Netzwerken hätten deren Vertreter zu einer Kundgebung am Sonntagmittag aufgerufen

Die kurdische Untergrundorganisation PKK hatte daraufhin bei der Polizei eine Gegendemonstration anmelden wollen. Beide Veranstaltungen sollen jedoch nicht stattfinden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Einsatzkräfte seien darauf vorbereitet, Platzverweise zu erteilen und den Treffpunkt abzusichern.

In der Türkei ist seit dem Scheitern eines Waffenstillstands zwischen Regierung und PKK Ende Juli die Gewalt eskaliert. Dies hat auch in Deutschland für Proteste und wechselseitige Provokationen gesorgt. Am Samstag hatte die Polizei in Hannover bei Auseinandersetzungen zwischen kurdischen und türkischen Demonstranten einschreiten müssen.

In Nordrhein-Westfalen hatten in der vergangenen Woche Vermummte vor einer türkischen Moschee randaliert und kurdische Parolen zurückgelassen. Auch in Bonn flogen Steine in die Fenster eines türkischen Vereinsheims.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei in Essen verbietet Demo türkischer Nationalisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.