| 08.01 Uhr

Mülheim an der Ruhr
Stellwerksbrand: Bahn lässt wieder mehr Fernzüge rollen

Stellwerksbrand: Die Schäden im Innern
Stellwerksbrand: Die Schäden im Innern FOTO: Emily Senf
Mülheim/Ruhr. Trotz des abgebrannten Stellwerks in Mülheim an der Ruhr will die Deutsche Bahn ab kommender Woche wieder mehr Fernzüge auf die Strecke zwischen Essen und Duisburg bringen.

Von Montag an soll unter anderem die ICE-Linie 41 (München - Dortmund) auf ihrem normalen Weg verkehren, wie das Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Auch für den Regionalverkehr verspricht die Bahn Verbesserungen: So soll der Regionalexpress 6 (Minden - Düsseldorf) wieder auf seiner üblichen Strecke unterwegs sein.

Bahn-Ausfälle: In diesen Fällen gibt es Geld zurück

Reisende und Pendler müssen sich jedoch weiter auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen, bis das Stellwerk wieder voll einsatzfähig sein wird. Damit rechnet die Bahn derzeit erst für März 2016. Der Brand war am 4. Oktober durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Seitdem ist der Bahnverkehr im Ruhrgebiet massiv beeinträchtigt.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stellwerksbrand Mülheim: Deutsche Bahn lässt wieder mehr Fernzüge rollen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.