| 16.05 Uhr

Wetter in NRW
Meteorologen erwarten Schnee zum ersten Advent

Weiße Weihnacht? Was Bauern und Meteorologen sagen
Weiße Weihnacht? Was Bauern und Meteorologen sagen FOTO: dpa, kjh soe sab wst
Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen wird am Sonntagmorgen flächendeckend eine erste dünne Schneedecke erwartet. Doch der Schnee dürfte schnell dahinschmelzen - denn es wird wärmer. 

Im Sauerland könnten sogar zehn Zentimeter Neuschnee fallen, berichtete der Deutsche Wetterdienst in Essen am Samstag. Doch dann werde sich die weiße Pracht in den Niederungen schnell wieder verflüchtigen, denn noch am Sonntag soll die Temperatur auf milde sieben Grad klettern. Deswegen werde der Schneefall alsbald in Regen übergehen.

Im Sauerland ist dies anders: Da gehe der Schnee erst am Nachmittag in Regen oder Schneeregen über, deswegen könnten es zehn Zentimeter Neuschnee werden. Auch zu Beginn der Woche halten sich die milden Temperaturen. Ab Dienstag bleibt es in weiten Teilen des Landes trocken.

Der erste Schnee liegt zwar bereits im Sauerland, aber die Skilifte stehen noch still: Dort bereitet man sich aber intensiv auf die Skisaison und den ersten Ansturm der Wintersportler vor. Dabei hoffen die Verantwortlichen auf das nächste Wochenende: "Wir fassen vorsichtig den Saisonstart zum 2. Advent ins Auge", sagte Susanne Schulten, Sprecherin der Wintersport-Arena, am Samstag. Notwendig seien dafür aber niedrigere Temperaturen.

Bereits seit drei Tagen laufen die Schneekanonen auf Hochtouren. "Wir produzieren Schneereserven für die Weihnachtsferien", hieß es. Zwei Skigebiete, Willingen und Medebach-Küstelberg, meldeten am Samstag bereits 10 bis 15 Zentimeter Schnee, doch in den meisten anderen Gebieten liegt noch nichts.

Eine Ausnahme wurde aus Girkhausen berichtet, wo ein Skiverein - ausschließlich für seine Mitglieder - 2,7 Kilometer Loipe zum Langlauf präpariert hatte.

 

(lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter in NRW: Experten erwarten Schnee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.