| 00.00 Uhr

Dinslaken
Kreis Wesel: Bund bringt Millionen-Investitionen

Wesel. Der Kreis profitierte 2015 mit rund 4,2 Millionen Euro von der Städtebauförderung des Bundes. Insgesamt wurden 700 Millionen Euro für städtebauliche Maßnahmen in rund 2060 Gemeinden bereitgestellt.

"Es freut mich, dass die Städtebauförderung im Kreis Wesel im Förderjahr 2015 auf solch hohem Niveau fortgeführt wurde", erklärt die Bundestagsabgeordnete des Kreises Wesel, Sabine Weiss (CDU). "Die Städtebauförderung ist eine erfolgreiche Gemeinschaftsleistung von Bund, Ländern und Kommunen, die sich bewährt hat. In den vergangenen zehn Jahren flossen rund 38 Millionen Euro in meinen Wahlkreis."

Beispielsweise erhielt Kamp-Lintfort knapp fünf Millionen Euro für den Umbau der Innenstadt, Wesel konnte mit 2,5 Millionen Euro das Stadtentwicklungskonzept der Innenstadt vorantreiben, mit 5,8 Millionen Euro wurde der Denkmalschutz des Archäologischen Parks Xanten unterstützt. Weiss: "Die Städtebauförderung hilft den Ländern und Kommunen bei der Bewältigung des demographischen und ökonomischen Wandels. Gerade im Hinblick auf die Zuwanderung ist der Städtebau ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche Integration aller Bevölkerungsgruppen."

Die Verteilung der Gelder bis einschließlich 2015: Alpen 1.645.400 Euro, Hamminkeln 18.100 Euro, Hünxe 213.000 Euro, Kamp-Lintfort 13.285.600 Euro, Rheinberg 3.015.500 Euro, Schermbeck 1.286.200 Euro, Sonsbeck 568.000 Euro, Voerde 2.530.400 Euro, Wesel 6.326.501 Euro, Xanten 6.736.300.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Kreis Wesel: Bund bringt Millionen-Investitionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.