| 00.00 Uhr

Dormagen
Bis jetzt 112 Anmeldungen zum Klosterritt

Dormagen. Die Veranstaltung für Distanzreiten findet in und um Knechtsteden zum fünften Mal statt. Von Anneli Goebels

Turbulent wird es am kommenden Wochenende wieder in und um Knechtsteden zugehen, denn die Arbeitsgemeinschaft Rheinischer Klosterritt hat zum fünften Mal zu einem Turnier für Distanzreiter eingeladen. Die AG, ein Team aus Trainern, Tierärzten, Sattlern und Reitern habe es ich zur Aufgabe gemacht, den Distanzsport in der Region Rheinland zu fördern und zu fordern, sagt Stephanie Wrann vom Organisationsteam der Arbeitsgemeinschaft. "Neben dem Klosterritt bieten wir auch regelmäßig theoretische und praktische Seminare an", sagt Wrann weiter.

Im Augenblick jedoch hat das Team alle Hände voll mit dem bevorstehenden Klosterritt zu tun. 112 Reiter aus ganz Deutschland, aber auch aus Belgien und den Niederlanden sind bis jetzt gemeldet. Da die ersten am Samstag um 7.30 Uhr starten, werden die meisten bereits am Freitag anreisen. "Dann kann man sehen, wie in wenigen Stunden auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Bayer Dormagen ein kleines Dorf entsteht", sagt Stephanie Wrann. Einige Teilnehmer kämen mit Wohnwagen oder Wohnmobilen, andere würden aber in Zelten übernachten. Noch am Abend wird jedes Pferd von einem Tierarzt untersucht und es werden die Strecken besprochen.

Acht unterschiedliche gibt es. Sie umfassen 27, 34, 47, 60, 85, 94, 132 und 200 Kilometer. Dafür werden vier Rundkurse eingerichtet - für die Reiter zu erkennen an unterschiedlichen Farbmarkierungen. Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas, allerdings kein Geld. "Bei uns Distanzreitern ist der Weg das Ziel. Angekommen mit einem gesunden Pferd, ist schon gewonnen", erklärt Wrann und lacht. Pokale und Ehrenpreise der Sponsoren werden zum Abschuss am Sonntag verteilt. Und dann löst sich das "Reiterdorf" wieder auf. Zahlen müssen die Teilnehmer übrigens eine Startgebühr von 80 Cent pro Kilometer ihrer gewählten Strecke. Gestartet wird immer in einer Gruppe von fünf Reitern und Pferden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Bis jetzt 112 Anmeldungen zum Klosterritt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.