| 00.00 Uhr

Dormagen
Blues-Rock aus dem Siegerland

Dormagen. Prämierte Formation überzeugte die Zuhörer im Gemeindesaal. Von Ulrich Weidenhaupt

Wer zum Wochenende im Rhein-Kreis Neuss qualitativ hochwertige musikalische Unterhaltung sucht, der hatte die Qual der Wahl. Diejenigen, die sich am vergangenen Freitag zum Konzert der Blues-Rock Band "Back On The Road" (BOTR) im Gemeindesaal der Kulturkirche Dormagen eingefunden hatten, dürften ihre Entscheidung sicherlich nicht bereut haben. Mit der Verpflichtung der hierzulande - trotz der beeindruckenden Mehrfachprämierung beim 31. Deutschen Rock & Pop Preis im Jahre 2013 in der Kategorie "Rhythm&Blues" - noch weitgehend unbekannten Siegener Band ist Pfarrer Frank Picht, Friday-Night Chef und "Macher" der Kulturkirche Dormagen, ein absoluter Volltreffer gelungen.

Nach kurzer Aufwärmrunde, die von der Dormagener Prog-Rock Formation "Unexpected Visitors" als Vorband bestritten wurde, legten die Musiker von BOTR gleich zu Beginn mit dem "Bad Beer Blues", einer von insgesamt 15 (!) Eigenkomposition aus ihrem aktuellen Album "Best before", mächtig los. Routiniert und stimmgewaltig machte Frontmann Guido Molzberger schon nach wenigen Takten klar, dass er zu Recht in der deutschen Blues-Szene als Riesentalent im Gespräch ist und zusammen mit Heiko Schmidt (E-Gitarre), Oliver Nöll (Bluesharp), Fritz Klappert (Bass) und Sebastian Klappert (Drums) Blues und Rock nach allen Regeln der Kunst zu zelebrieren versteht. Locker und mit viel Humor gab Schwergewicht Molzberger in seinen Ansagen Einblick in Band-Interna und nahm sich dabei zuweilen selbst "auf die Schippe".

Stilistisch spannte die Band im Laufe des durchgängigen Sets einen erfreulich abwechslungsreichen musikalischen Bogen vom klassischen Chicago-Blues der Fünfziger Jahre bis hin zum knallharten Rock der Neuzeit. Fans handgemachter Rockmusik mit fettem Gitarrensound und stark angezerrten Harpklängen kamen bei "My Kind of Blues" aus dem gleichnamigen Debütalbum voll auf ihre Kosten. In der Sparte "Slow-Blues" sorgte eine raffiniert aufgepeppte rockige Version von Muddy Waters "She's Nineteen Years Old" für knisternde Stimmung mit extremem Gänsehautfaktor.

Insgesamt ein rundum gelungener Musikabend im Gemeindesaal der Christuskirche, der mit einer verhaltenen, intensiven Vokal-Version des Chris Kenner R&B-Klassikers "Something You got" stilvoll ausklang.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Blues-Rock aus dem Siegerland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.