| 00.00 Uhr

Dormagen
Covestro lagert Chempark-Logistik an die Talke-Gruppe aus

Dormagen. Der Werkstoffhersteller Covestro geht im Chempark Dormagen neue Wege: Das Unternehmen hatte die Werkslogistik zur Vergabe an einen externen Dienstleister ausgeschrieben. Wer das Rennen gemacht hat, steht jetzt fest. Es handelt sich um die Talke-Gruppe, die ihren Stammsitz in Hürth hat. Für dieses bisher umfassendste Logistik-Outsourcing bei Covestro schaffe Talke insgesamt 65 neue Arbeitsplätze, teilte Talke-Sprecher Dominique Piterek mit. Von Stefan Schneider

Talke sei auf Komplettangebote bei Logistikleistungen für die chemische und petrochemische Industrie spezialisiert, wirbt das Unternehmen auf seiner Internetseite - und verweist auf den eigenen Fuhrpark für Logistikzentren, zahlreiche Mehrwertdienste sowie umfangreiche Beratung. Für Covestro hätten die Hürther "den schlüssigsten Ansatz für eine strukturelle und prozessuale Integration der Logistik von fünf logistisch ehemals separat agierenden Betrieben am Standort Dormagen" geliefert, heißt es von Seiten Covestros. "Bei diesem unbestritten umfangreichen und komplexen Vorhaben war uns unter anderem wichtig, einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten", erläutert Mark Rübenstrunk von Covestro eine der Anforderungen des Projekts. "Daher freue ich mich, dass wir mit Talke einen Spezialisten gefunden haben, der zusätzlich zum überzeugendsten Gesamtkonzept auch eine überaus fundierte, langjährige Expertise in diesem Bereich einbringt."

Zu den an Talke vergebenen Leistungen gehören die Lagerbewirtschaftung in der Verantwortung für Störfallbetriebe mit erweiterten Pflichten inklusive Instandhaltung. Gefordert sind auch das Annehmen und Zwischenlagern von Rohstoffen für die Produktion, das Abfüllen fertiger fester oder flüssiger Produkte in Verkaufsgebinde oder größere Einheiten wie Container oder Bahnkesselwaggons. Der Transport auf Paletten verpackter Produkte in Lager auf dem Gelände des Chemparks sowie die Verpackungslogistik für einen Spezialbereich wird ebenfalls übernommen. "Wir sehen uns in unserer Überzeugung bestätigt, dass sich Produzenten der chemischen Industrie durch Logistik-Outsourcing mit erfahrenen und starken Partnern Effizienzpotenziale erschließen können", sagte Dirk Emmerich, geschäftsführender Gesellschafter bei Talke.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Covestro lagert Chempark-Logistik an die Talke-Gruppe aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.