| 00.00 Uhr

Dormagen
Der Nahverkehr wird zum neuen Jahr wieder teurer

Dormagen. Die Verkehrsverbünde Rhein-Sieg (VRS) und Rhein-Ruhr (VRR) werden zum 1. Januar die Preise erhöhen. Ein Vierer-Ticket der Preisstufe 2b (Dormagen-Köln) kostet künftig 14,50 Euro und für ein Tages-Ticket für fünf Personen der Preisstufe 2b muss künftig 16,30 Euro bezahlt werden. Das ist eine Preissteigerung gegenüber dem aktuellen Preis von drei bzw. 3,2 Prozent. Ein Vierer-Ticket der Preisstufe B (Dormagen-Neuss) kostet ab Januar dann 20,40 Euro. Die neuen Tages-Tickets der Preisstufe B kosten künftig für eine Person 13,60 Euro, für zwei Personen 17,30 Euro, für drei Personen 21 Euro, für vier Personen 24,70 Euro und für fünf Personen schließlich 28,40 Euro.

Das ÜT-Schüler-Ticket (Übergangstarif zwischen den beiden Verkehrsverbünden VRS/VRR) sowie das Schoko-Ticket kosten ab kommenden Januar 34,65 Euro monatlich. Der Eigenanteil für das erste und zweite anspruchsberechtigte Kind in Höhe von zwölf Euro bzw. sechs Euro wird bei beiden Tickets nicht erhöht. Die Preisanhebung fällt dort mit vier Prozent deutlicher aus.

Die Stadtbus GmbH, eine Tochter der Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD, hat darauf hingewiesen, dass alle noch in diesem Jahr gekauften Einzel-Tickets, Vierer-Tickets sowie Tages- und Zusatz-Tickets von VRS und VRR noch bis zum 31. März des nächsten Jahres genutzt werden können. Bis zum 31. Dezember 2018 können Fahrausweise des alten Tarifes umgetauscht werden, ein Bearbeitungsentgelt wird dafür nicht erhoben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Aufgrund der Preiserhöhung haben Abonnenten das Recht der außerordentlichen (fristlosen) Kündigung. Diejenigen Kunden der StadtBus-Gesellschaft, die davon Gebrauch machen möchten, werden gebeten, ihr Abonnement bis spätestens 31. Dezember 2015 schriftlich zu kündigen. Eine Neuerung gibt es für die Kunden: Die Preisstufen D und E werden ab dem 1. Januar zusammengelegt, die neue Preisstufe D ist dann verbundweit gültig. Ein Austausch der Chipkarten der Abonnementkunden ist nicht erforderlich. Die neuen Preise sind auch im Internet unter ww.stadtbus-dormagen.de zu finden. Außerdem steht für Auskünfte das Stadtbus-Kundencenter am Dormagener Bahnhof, Willy-Brandt-Platz 1, montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr und samstags von 10-14 Uhr zur Verfügung (02133 19449).

Heiligabend und Silvester ist das Kundencenter übrigens geschlossen. Zwischen den Festtagen und ab 4. Januar ist das Kundencenter zu den üblichen Zeiten dann wieder geöffnet.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Der Nahverkehr wird zum neuen Jahr wieder teurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.