| 00.00 Uhr

Dormagen
Dickers, Voigt und Schneider führen die CDU in Dormagen

Dormagen. Die CDU Dormagen erhält am nächsten Donnerstag nach einem Jahr Vakanz wieder einen Vorsitzenden des Stadtverbandes: Hans Ludwig Dickers, der bisherige Stellvertreter, will für den seit mehr als einem Jahr nicht besetzten Führungsposten kandidieren. Auf der CDU-Mitgliederversammlung, die am 8. Juni um 19 Uhr im Pädagogischen Zentrum Hackenbroich beginnt, wird der Straberger mit einem Team von zwei Stellvertretern antreten: die bisherige Stellvertreterin Alana Voigt aus Zons und René Schneider aus Stürzelberg.

"Noch bin ich nicht gewählt", weist Dickers darauf hin, dass die CDU-Mitglieder entscheiden werden. Die Satzung sehe auch vor, dass sich am 8. Juni spontan ein Kandidat melden könne. "Aber da es in der Findungsgruppe lange genug gedauert hat, gehe ich nicht davon aus", sagt Dickers lachend. Er freut sich auf die Arbeit mit Voigt und Schneider: "Wir sind ein gutes Team und werden uns die Bereiche aufteilen." Im vergangenen Jahr, als nach Kai Webers Wahl zum CDU-Fraktionsvorsitzenden im Mai der Vorsitz nicht mehr besetzt war, hatten Dickers und Voigt den Stadtverband nach eigenen Angaben "mehr oder weniger nur verwaltet". Trotzdem war Dickers mit Weber intensiv in die Ausarbeitung der Koalitionsvereinbarung mit der SPD eingebunden. "Jetzt wollen wir - auch mit dem Rückenwind durch die guten Ergebnisse der Landtagswahl - wieder mehr als Partei in Erscheinung treten", betont Dickers das größere Engagement, das sich in Zukunft auch durch mehr politische Veranstaltungen zeigen soll.

CDU-Fraktionschef Weber ist sehr zufrieden mit dem Stadtverbands-Team: "Es stellen sich erfahrene, sympathische und kompetente Kollegen zur Wahl, die die volle Unterstützung der Fraktion haben." Die Partei brauche ein Gesicht nach außen, gerade im Wahlkampf.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Dickers, Voigt und Schneider führen die CDU in Dormagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.