| 00.00 Uhr

Dormagen
"Dormagen Inside" geht 2017 weiter

"Dormagen Inside" geht 2017 weiter
Veranstalter Thomas Merbeck, Wirtschaftsförderer Hans-Gerd Knappe (r.) FOTO: Berns Lothar
Dormagen. Rund 200 Gäste bei der Netzwerkveranstaltung der "Initiative Dormagen".

Die siebte Saison endet mit einem Versprechen: "Natürlich machen wir 2017 weiter", erklärte Thomas Merbeck, Vorsitzender der "Initiative Dormagen", die das Netzwerk-Treffen veranstaltet. Rund 200 Gäste kamen zur 21. Auflage in den Bullenstall im Kulturhof Knechtsteden, "um Gespräche zu führen und einen unterhaltsamen Abend zu verleben", wie Merbeck das Motto beschreibt.

Auch im nächsten Jahr soll es drei "Dormagen Inside"-Treffen geben, an dem Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft miteinander kommunizieren können. Merbeck bedankte sich bei den Sponsoren, die die Veranstaltungen möglich machen und stellte die Barrista vor, die mit ihrem Kaffee-Bike frische Kreationen der Ehrenfelder Rösterei van Dyck zubereiteten.

Etwas später, nach der Hauptausschusssitzung, mischte sich Bürgermeister Erik Lierenfeld unter die Gäste, unterhielt sich mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Ratsmitgliedern, Schützen und Unternehmern. Für Bettina Mazurek, Leiterin der Sekundarschule, war die Teilnahme eine Premiere: "Ich möchte gern auf unsere neue Schule aufmerksam machen." Ebenfalls zum ersten Mal dabei war CDU-Landtagskandidatin Heike Troles: "Das ist eine tolle Atmosphäre hier in diesem alten Gebäude." Auch SPD-Bundestagskandidat Daniel Rinkert lernte viele neue Dormagener Gesprächspartner kennen, während Grünen-Landtagskandidat Hans Christian Markert auf seine Erfahrungen im Landrats-Wahlkampf, da unter anderem noch gemeinsam mit der SPD, zurückgreifen konnte.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Dormagen Inside" geht 2017 weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.