| 16.41 Uhr

Überfall auf Thai-Restaurant
Frau aus Dormagen vertreibt Räuber mit Geschrei

Dormagen: Lautes Geschrei verhindert Überfall - Verkäuferin erzählt
Roongthiva Buala (l.) und Thawai Schröter vom Baan Thai. FOTO: Anneli Goebels
Dormagen. Mit lautem Geschrei hat eine Imbissverkäuferin am Montagabend in Dormagen einen bewaffneten Räuber vertrieben. Der Mann wird nun von der Polizei gesucht. Von Anneli Goebels

Thawai Schröter ist noch immer ganz aufgeregt. Sie arbeitet im Imbiss Baan Thai an der Krefelder Straße. Auch am Montagabend, gemeinsam mit ihrer Kollegin Boomson Engel. Chefin Roongthiva Buala hält sich gegen 22.10 Uhr in den Kellerräumen auf und kontrolliert Waren. Von dem, was dann "oben" passiert, bekommt sie nichts mit. Die letzten beiden Gäste sind gegangen. Der Feierabend rückt näher. Schröter sitzt auf der kleinen Terrasse hinter dem Gastraum und raucht eine Feierabend-Zigarette.

Ihre Kollegin steht an der Terrassentür mit Blick auf den Eingang. Da kommt ein Mann herein, schwarz gekleidet mit einer Scream-Maske und einer Pistole. Er fordert Geld und fuchtelt mit seiner Waffe herum. Engel hält das zunächst für den Scherz eines Kunden. Doch dann merkt sie schnell, dass es sich nicht um einen Spaß handelt, sondern um bitteren Ernst. Ihre Kollegin, die der Täter bis dahin nicht sehen konnte, erkennt mittlerweile auch, dass sie überfallen werden. Sie will Hilfe holen, verlässt die Terrasse in Richtung Hinterhof, aber der Täter sieht sie durch eine Glasscheibe. Er bedroht auch sie, fordert Geld.

Polizei sucht Zeugen und fahndet nach Täter

"Ich habe gar nicht weiter darüber nachgedacht, was passieren könnte, sondern einfach geschrien, dass wir kein Geld haben, unsere Chefin schon alles abgeholt hat", erzählt die zierliche Frau. Durch die Lautstärke ihrer Stimme werden zwei Männer aufmerksam, die vor dem Römerkrug stehen. Sie fragen, was los sei. Da ergreift der Täter die Flucht.

Beschrieben wird er so: Mitte 20, 1,70 bis 1,75 Meter groß und kräftig, er trug neben der schwarzen Kleidung und der Maske reflektierende Sneakers und hinkte leicht. Am Dienstag hatte der Imbiss wieder geöffnet. Ein mulmiges Gefühl bleibt.

Die Polizei sucht den Mann und bittet um Zeugenhinweise. Zur Tatzeit habe der Täter eine Jeans, ein schwarzes Oberteil und reflektierende Sneaker Turnschuhe getragen. Außerdem trug er eine schwarz-weiße Maske. Zeugen sei aufgefallen, dass der Mann einen leicht hinkenden Gang hatte.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegen.