| 00.00 Uhr

Dormagen
Dormagener schreibt Wasmeier-Biografie

Dormagen: Dormagener schreibt Wasmeier-Biografie
So kannte ihn die Sportwelt: Der Weltmeister und Doppel-Olympiasieger Markus Wasmeier als Skiläufer. Nun ist seine Biografie erschienen. FOTO: dpa
Dormagen. Bei der insgesamt rund vier Jahre dauernden Zusammenarbeit hat sich Stefan Krücken mit dem legendären Skiläufer und zweifachen Olympiasieger angefreundet. Der Autor hofft auf den sechsten Spiegel-Bestseller seines Verlages. Von Stefan Schneider

Welche Bedeutung haben zwei Olympiasiege? Ein Weltmeistertitel? Die Zuneigung von Millionen Fans? Autogrammwünsche, Schulterklopfer, Fernsehkameras? Sicherlich keine geringe. Der frühere Skirennläufer Markus Wasmeier hat all' diese Triumphe und Annehmlichkeiten erlebt. Und doch stehen in seinem Leben andere Dinge im Vordergrund. "Mir geht es um Werte, die nicht auf einem Bankkonto landen. Um alte Werte, um die Bedeutung von Tradition, um Herkunft und Identität und damit auch automatisch um Heimat." So hat es der 54-Jährige in der gerade erschienenen Biografie "Dahoam - zwischen Schliersee und Tokio" festgehalten, die er gemeinsam mit dem in Dormagen aufgewachsenen Autor und Verlagsgründer ("Ankerherz") Stefan Krücken (42) geschrieben hat. "Und Wasmeier lebt diese Werte auch", urteilt Krücken.

Der Leser lernt den Schlierseer in dem Band auch von einer Seite kennen, die der prominente Sportler bisher eher unter Verschluss gehalten hatte - der privaten. Dabei tritt eine zwar stark heimatverbundene, gleichzeitig weltoffene Persönlichkeit zutage, für die die Familie - Wasmeier ist Vater von drei Söhnen - obenan steht. Und somit auch die Gesundheit seiner Frau Gitti. Deren Krebserkrankung habe seine Sicht auf das, worauf es wirklich ankommt, verändert, erzählt Wasmeier. Und das spiegelt sich in Krückens Buch eindringlich wider.

Die Arbeit an dem 230 Seiten starken Werk mit schönen Illustrationen habe sich insgesamt über rund vier Jahre erstreckt, berichtete Krücken gestern im Gespräch mit unserer Redaktion. "Ich habe dabei einen sehr freundlichen, zuverlässigen und zurückhaltenden Menschen mit gutem Humor kennengelernt." Der Kontakt war über Robert "Bobby" Dekeyser zustande gekommen, Ende der 1980er Jahre Ersatztorwart beim Fußball-Rekordmeister FC Bayern München. Krücken und Wasmeier waren sich sofort sympathisch. Etwa 15 Mal habe er Wasmeier in seinem Heimatort Schliersee, wo er bis heute lebt, besucht, einige Male sei der einstige "Sportler des Jahres" auch bei ihm zu Gast gewesen, sagt Krücken: "Darüber ist eine Freundschaft entstanden." Am Wochenende erwartet er den nächsten Besuch des Freundes.

Mit seinem im niedersächsischen Hollenstedt nicht weit von Hamburg angesiedelten Verlag Ankerherz ist der Dormagener sehr erfolgreich. "Vielleicht schaffen wir ja mit dem neuen Buch auch wieder den Sprung auf die Spiegel-Bestseller-Liste", hofft Krücken. Es wäre das sechste Mal bei bislang 24 herausgegebenen Büchern - nicht nur für ein relativ junges Unternehmen wie den Ankerherz Verlag eine ganz starke Quote.

Die Resonanz auf die Wasmeier-Biografie sei schon in den ersten Tagen überaus erfreulich gewesen. "Es gab tolle Kritiken, und Markus hat selbst sehr viel Post erhalten. In vielen Zuschriften ging es auch um die Krebserkrankung seiner Frau", berichtet Stefan Krücken.

Die Neuerscheinung wird in dieser Woche auch im Fernsehen gewürdigt: Heute ab 13 Uhr im ZDF-Mittagsmagazin, am kommenden Freitag in der Abendsendung "3nach9" ab 22 Uhr im NDR.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Dormagener schreibt Wasmeier-Biografie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.