| 00.00 Uhr

Dormagen
Erich-Kästner-Schule mit Graffiti verschönert

Dormagen. Die "Auftragsmaler" gestalteten Fassade des Gebäudes.

Na endlich - jetzt sieht es jeder, der auf der Haberlandstraße fährt. Dort ist die Erich-Kästner-Schule. In dicken knallbunten Lettern steht es am Gebäude, und auch die beiden "Maskottchen" der Schule "Pünktchen und Anton" wurden auf die vormals langweilige Fassade aufgemalt. "Unsere Kinder sind begeistert", sagt Schulleiterin Monika Scholz. Und sie ist es ebenfalls. Bereits vor drei Jahren hatte die Pädagogin den Wunsch, dass der Name "ihrer" Schule schon von weitem zu sehen ist.

"Es gab nur eine Messingplakette mit dem Namen. Doch die war irgendwann auch weg", erzählt sie. Doch "damals" habe sich die Begeisterung bei der Stadtverwaltung in Grenzen gehalten, da das Gebäude auch erst kurz zuvor gestrichen worden war. Doch Monika Scholz gab nicht auf, kontaktierte vor einigen Wochen die "Auftragsmaler" Petro Petropoulos und Timo Hermkes, deren Entwürfe Schulleiterin und Eltern gefielen. "Vergangenen Mittwoch Abend haben wir losgelegt und waren am Samstag fertig", sagt Petropoulos.

Er und sein Kollege haben damit bereits die zweite Grundschule in Dormagen verschönert. Auch die Theodor-Angerhausen-Schule trägt ihre Handschrift, und das gleich mit einer Weltall-Collage. Bezahlt hat die Aktion übrigens die Stadt. 450 Euro wollten die Künstler haben. "Für die vielen Stunden ein fairer Preis", sagt Scholz, die selbst immer wieder gucken ging, um die "Auftragsmaler" bei der Arbeit zu beobachten.

(goe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Erich-Kästner-Schule mit Graffiti verschönert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.