| 00.00 Uhr

Dormagen
Fachleute stellen digitale Innovationen für Chemiebranche vor

Dormagen. Im Infopavillon am Tor 1 des Dormagener Chemparks (Gebäude 9, An der Römerziegelei 20) wird in der kommenden Woche ein Stück Zukunft vorgestellt. Bei einer Innovationsnacht präsentieren dort Neugründer, Hochschulen und Unternehmen am Donnerstag, 22. März, in der Zeit von 17.30 bis 22 Uhr digitale Neuheiten für die Chemiebranche. Zu den Rednern wird an dem Tag der nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Digitalisierungsminister Andreas Pinkwart gehören. Gastgeber sind neben Chempark-Betreiber Currenta die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen, die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss und digihub Düsseldorf/Rheinland. Inhaltlich geht es um smarte Werkstoffe sowie Produktionsmethoden und Vertriebsmodelle für die Chemiebranche. Auf die Teilnehmer der Innovationsnacht warten verschiedene Vorträge, unter anderem zu Themen wie "Strom aus Wärme - neu erdacht", "Industrieanlagen virtuell erleben - Anwendungsbeispiele und Potenziale", "Chemie an der Hochschule Niederrhein - digital in Lehre, Forschung und Transfer" und "Pinpools - der digitale Marktplatz für die Chemie- und Kunststoffindustrie". Im zweiten Teil der Veranstaltung soll dann das Netzwerken im Mittelpunkt stehen. Den Teilnehmern bietet sich die Möglichkeit zum Austausch untereinander.

"Die Digitalisierung hat eine große Bedeutung für die Chemieindustrie. Dort gibt es einen hohen Bedarf an digitalen Lösungen und bereits einige Innovationen, die wir bei dieser Veranstaltung aufzeigen möchten", kündigt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke an. Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld sagt: "Dormagen ist der perfekte Standort für eine Veranstaltung wie der Innovationsnacht." Zwischen Düsseldorf und Köln liege die Stadt im Herzen zweier Metropolen und beheimate mit dem Chempark einen der größten Chemiestandorte Europas. "Diese Voraussetzungen möchten wir zusammen mit unseren Partnern nutzen und die Innovationskraft unserer Region stärken."

(ssc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Fachleute stellen digitale Innovationen für Chemiebranche vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.