| 00.00 Uhr

Mein Lieber Nachbar
Kinder räumen Müll von der Straße

Dormagen. In Nievenheim sorgen vier Mädchen und ein Junge für saubere Umwelt. Von Carina Wernig

Nievenheim Am Neujahrsmorgen häuften sich die Reste der Silvesterböller auf der Straße Am Schwiertzhof in Nievenheim. "Einiges davon waren unsere eigenen Raketen", erläutert Daniela Oberthür. Aus der Aktion, den eigenen Dreck am Neujahrsmorgen wegzukehren, wurde gleich eine Säuberungsaktion für die gesamte Straße - die fünf befreundeten Kinder fegten die ganze Straße und befreiten den Nievenheimer Sportplatz vom Unrat und Silvesterdreck. "Müllsammeln ist bei uns ein großes Spiel", weist die Mutter von Mia (8) auf das "Hobby" ihrer Tochter und ihrer Freunde hin, das die ganze Nachbarschaft erfreut. Denn auch im nahe gelegenen Wald sammeln die Kinder gern Müll auf. "Der darf dort nicht in der Natur rumliegen", sagt Maja Krueger (8), die Judo macht. Und so gehen sie oft mit Mülltüten durch die direkte Umgebung, die sie nicht nur zum städtischen Sauberhafttag reinigen. "Das machen wir total gern", sagt Klara Krueger (6), die Schwester von Maja. Klara und Mia reiten gern.

Gelernt haben die fünf Freunde das Umweltbewusstsein im Waldkindergarten in Knechtsteden, den bis zum Sommer auch noch Ilyada Muslu (5) besucht. Ihr Bruder Ilyas (7), Mia, Maja und Klara besuchen die Nievenheimer Friedensschule, zu der sie sich auf dem gemeinsamen Weg mit dem Fahrrad täglich treffen. Und auch sonst unternehmen die Freunde viel gemeinsam.

Kehren macht den fünf Kindern auch im Winter viel Spaß: "Letztes Jahr haben wir die Straße vom Schnee befreit", erinnert sich Maja. Den gab es ja jetzt nicht, aber das Aufräumen macht auch so Freude: "Es ist schön, wenn es nachher gut aussieht", sagt Ilyas, der gern Fußball spielt. Er hatte jetzt auch die Idee zum Müll-Mobil: "Da können wir doch zum Mülltransport das Kettcar nehmen", hatte Ilyas am Neujahrsmorgen gesagt. Und dann bastelten sich die Kinder ein Gefährt zusammen, um den Eimer immer wieder mit Silvester- und anderem Müll zu befüllen. Einen halben großen Müllsack hatten sie so schnell eingesammelt. "Das finde ich ein tolles Engagement", zeigte sich eine Nachbarin begeistert.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mein Lieber Nachbar: Kinder räumen Müll von der Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.