| 00.00 Uhr

Dormagen
Kulturnachmittag mit Kunst und Musik aus Syrien

Dormagen. Dalal Alsaid ist 32 Jahre alt, kommt aus Syrien und ist Kunstlehrerin von Beruf. Sie ist mit ihren beiden Kindern Maya (8) und Mustafa (7) sowie ihrem Mann Khaled seit neun Monaten in Deutschland. In ihrer Heimat arbeitete sie an einer Schule in Idleb. Dort unterrichtete sie Kinder der ersten bis zehnten Klasse. "Mein Herz zeigt mir, was ich malen muss", sagt sie über ihre eigenen Bilder.

Am Donnerstag, 11. August, von 16 bis 18 Uhr lädt das "Cafe Grenzenlos" in den Räumen des Internationalen Bundes an der Buchenstraße 7 in Horrem zu einer künstlerischen Begegnung mit Dalal Alsaid und weiteren Flüchtlingen ein. Für Kinder wird es die Möglichkeit geben, unter Anleitung der Lehrerin selbst kreativ zu werden und Bilder zu malen. "Die erwachsenen Besuchen können bei den Klängen syrischer Musik, einem Kaffee und einem Stück Kuchen die Gastfreundschaft unserer neuen Nachbarn genießen", sagt Susanne Henkes vom Café Grenzenlos. In einem musischen Experiment sollen sich zudem die orientalischen Klänge mit europäischen Harmonien mischen. Der Eintritt ist frei.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Kulturnachmittag mit Kunst und Musik aus Syrien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.