| 00.00 Uhr

Dormagen
Pink-Floyd-Tribute-Band "Echoes" begeistert Publikum

Dormagen. "Echoes" haben das Unmögliche möglich gemacht und in drei Stunden 25 Jahre Popgeschichte auf die Bühne der Dormagener Kulturhalle gezaubert. Mit traumwandlerischer Sicherheit nahmen die Vollblut-Musiker das Publikum - das Konzert war übrigens ausverkauft - mit auf diese besondere Reise. Hit an Hit präsentierte die beste deutsche Pink-Floyd-Tribute-Band dem Publikum, das gerade bei Klassikern wie "High Hopes" oder der Ballade "Wish you were here" jedes Wort mitsingen konnte und mit Applaus nicht geizte. Von Vera-Straub-Roeben

Dazu bot die Band eine Bühnenshow, die ihresgleichen sucht: Kein Lichtstrahl, der die Szenerie in verschiedenen Farben wie blau, grün oder gelb beleuchtete, keine Nebelschwade wurde dem Zufall überlassen. Ein runder Bildschirm im Bühnenhintergrund zeigte stimmungsvolle Videos in Schwarz-Weiß, die die teils düsteren, teils fast mystischen und auch rockigen Klänge mit zumeist Naturmotiven perfekt untermalten. Wüsste man es nicht besser und schlöße man die Augen, könnte man sich in jeder Minute in einem "echten" Pink-Floyd-Konzert gewähnt haben - so nah dran waren die Musiker am Original-Klang. Allerdings scheuten sie sich auch nicht, so manchem Stück ihre eigene Identität zu geben, und dieser Mix funktioniert hervorragend.

Sie lieferten einen Abend zum Mitsingen, zum Schwelgen und zum Genießen, lediglich unterbrochen von den humorvollen Ansagen von Frontmann Oliver Hartmann. Echte Rocker in Lederkutte nahmen ebenso an diesem magischen Abend teil wie der Rock-Fan in Jeans und kariertem Hemd, Frauen wie Männer wiegten sich zu den Klängen und genossen die vibrierenden Bässe und die handgemachte Musik auf höchstem Niveau - und das schließt die Background-Sängerinnen mit ein.

Carolin Riehemann, Ilka Müller und vor allem Tiffany Kirkland, die im ersten Teil des Konzertes mit einem mehr als beeindruckenden Solo punktete, ergänzten die männlichen Musiker perfekt. Und auch Veranstalter Jorgos Flambouraris zeigte sich sehr zufrieden: "Ein großer Teil des Publikums stammt nicht aus Dormagen. Wir achten immer auf höchste Qualität und freuen uns, wenn wir über die Stadtgrenzen hinaus - aber natürlich auch innerhalb - wahrgenommen werden."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Pink-Floyd-Tribute-Band "Echoes" begeistert Publikum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.