| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Benderstraße zeigt neues Gesicht

Düsseldorf. Fest am 3. September mit Händlern, Bürgerhilfe und Nachbarschaftsverein.

Der Umbau der Benderstraße liege voll im Zeitplan, bestätigt Bezirksbürgermeister Karsten Kunert, auch die letzten Monate würden Händler wie Anwohner hoffentlich schadlos überstehen. Bis Mitte August wird die Stadt an der Verbreiterung der Bürgersteige auf der zentralen Einkaufsstraße in Gerresheim arbeiten, noch fehlen auch Sitzbänke oder Fahrradständer. In der finalen Baustellenphase soll es eine letzte kurze Komplettsperrung geben, dann wird eine abschließende Teerschicht auf die Straße aufgetragen und die Straßenbahn-Haltestelle am Rathaus erneuert. Ob der Wegfall von jeweils einer Fahrspur den in den vergangenen zwei Jahren ohnehin arg gebeutelten Händlern schadet, muss sich zeigen, das kurze Parken in der zweiten Reihe wird jedenfalls nicht mehr möglich sein. "Durch die Neueinführung der Parkscheibenregelung kommen wir den Geschäftsleuten aber mit Sicherheit schon mal ein Stück weit entgegen", sagt Kunert.

Die Einzelhändler würden jetzt ohnehin nur noch vorne schauen, sagt Giovanna Kraheck, 1. Vorsitzende des Vereins Benderstraße: "Wir machen einen Haken hinter die vergangenen mehr als zwei Jahre und freuen uns auf den 3. September." An diesem Samstag wollen die 42 Geschäftsleute mit den Gerresheimern zusammen das neue Gesicht der Benderstraße feiern. Oberbürgermeister Thomas Geisel übernimmt die Einweihung, im Anschluss wird es vor und in allen Geschäften unterschiedliche Aktionen geben. Ob die Rheinbahn einer temporären Sperrung zustimmt, ist noch offen. Zudem will der Verein Benderstraße auf dem Apostelplatz eine kulinarische Meile inszenieren sowie eine Bühne aufbauen.

Volle Rückendeckung erhalten die Händler der Benderstraße von zwei Vereinen: Die Bürgerhilfe will ihr Straßenfest auf dem Gerricusplatz ebenfalls am 3. September ausrichten und mit den Geschäftsleuten kooperieren. Es gibt ein Radschlägerturnier, den Gesangswettbewerb "Die Stimme Gerresheims" und einen großen Trödelmarkt. Gleiches gilt für den Verein "Kö-Pi" von der Heinrich-Könn-Straße, der zu diesem Termin ein Nachbarschaftsfest feiert. Zwischen allen drei Festen soll es einen Shuttle-Service mit Rikschas geben.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Benderstraße zeigt neues Gesicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.