| 12.14 Uhr

"Antanztrick": 20-Jähriger verfolgt und stellt Täter

Düsseldorf. Freitagnacht wurde ein 20 Jähriger in Düsseldorf Opfer des "Antanztricks". Er bemerkte den Diebstahl seiner Geldbörse und verfolgte den Täter. Dieser konnte schließlich festgenommen werden. Eine Person wurde verletzt.

Um 23.15 Uhr war ein 20-Jähriger aus Münster zusammen mit Freunden auf der Friedrich-Ebert Straße unterwegs, als er von drei Unbekannten angesprochen wurde. Die Männer tanzten um ihn herum und entwendeten schließlich seine Geldbörse.

Der Münsteraner bemerkte die Tat jedoch und versuchte zusammen mit seinen Freunden das Portmonee wieder zu bekommen. Während seine Komplizen flohen, wehrte sich der Haupttäter mit Händen und Füßen, um im Besitz der Beute zu bleiben. Dabei erlitt ein Zeuge (19 Jahre) eine Rippenprellung.

Eine Streife des Ordnungsdienstes der Stadt Düsseldorf half den jungen Männern den Täter festzuhalten, bis die Polizei eintraf und den Mann in Gewahrsam nehmen konnte. Bei der Durchsuchung des 32-jährigen Beschuldigten wurden unter anderem kleinere Portionen Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt. Er wurde vorläufig festgenommen.

(p-m)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Antanztrick": 20-Jähriger verfolgt und stellt Täter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.