| 16.54 Uhr

Düsseldorf-Heerdt
Räuberischer Diebstahl in Autohandel

Düsseldorf-Heerdt: Räuberischer Diebstahl in Autohandel
FOTO: A. Woitschützke
Düsseldorf. An der Heerdter Landstraße hat ein Trio am Donnerstagmittag mehrere tausend Euro bei einem Autohändler gestohlen. Zweit Täter konnten festgenommen werden. Die genauen Hintergründe sind noch unklar.

Ermittlungen der Polizei zufolge hatten drei Männer gegen 13 Uhr das Büro eines 43-jährigen Autohändlers betreten. Zu dieser Zeit befand sich noch eine 41-jähriger Zeuge in dem Büro. Dann war es zwischen den Männern zu einem Streit gekommen. Mit mehreren tausend Euro soll das Trio dann das Büro verlassen haben. Der Autohändler versuchte das Trio an der Flucht zu hindern, soll dann aber in das Fluchtfahrzeug gezogen worden sein. 

Das Auto fuhr Richtung Neuss, kurz hinter der Stadtgrenze hatte einer der Täter allerdings das Fahrzeug verlassen. Die beiden anderen Täter (37 und 40 Jahre) konnten von der Polizei in Höhe des Neusser Rathauses festgenommen werden.

Die Polizei fahndet allerdings weiter nach dem flüchtigen Täter und der Beute. Es besteht der Verdacht des räuberischen Diebstahls und der Freiheitsberaubung. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an. 

 

 

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.