| 00.00 Uhr

Düsseldorf
CDU: Kritik an Vorstoß für Cannabis-Freigabe

Düsseldorf. Die CDU sieht ihre Vorbehalte gegen eine Cannabis-Legalisierung in Düsseldorf in zweifacher Hinsicht bestätigt. In dem Vortrag der Verwaltung gestern im Gesundheits- und Sozialausschuss zu Präventionsangeboten für Kinder und Jugendliche im Bereich der illegalen Drogen sei "Cannabis ganz klar als Einstiegsdroge eingestuft" und auf die gesundheitlichen Risiken hingewiesen worden, sagte CDU-Ratsherr Olaf Lehne. Dass die Ampel-Koalition und die Linke dennoch an ihrem Vorstoß zum Aufbau einer Cannabis-Abgabestelle festhalten und in einem "teuren und aufwendigen Lenkungskreis" die notwendigen Schritte für eine Freigabe erreichen wollten, sei nicht nachvollziehbar und ein Widerspruch, sagte Lehne.

Zudem verwies er darauf, dass die für die Freigabe zuständige Bundesbehörde nun auch den Widerspruch des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg abgewiesen hat, weil die Freigabe unter anderem nicht der medizinischen Versorgung dienen sollte und mit einer Legalisierung nicht Missbrauch und Sucht verhindert werden könnten.

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: CDU: Kritik an Vorstoß für Cannabis-Freigabe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.