| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Bilk bekommt zu Weihnachten eine Hüttengaudi

Düsseldorf. Bilk ist in der Vorweihnachtszeit um eine Attraktion reicher: Nach Informationen dieser Redaktion soll an den Düsseldorf Arcaden auf dem Gelände Bachstraße/Ecke Elisabethstraße ein Hüttendorf mit Eisstockbahn entstehen. Offiziell mochte das gestern noch niemand bestätigen, aber in der kommenden Woche soll es konkrete Informationen darüber geben, wie die Hüttengaudi genau aussieht. Betreiben soll das Ganze Event-Unternehmer Titus Jacobs. Jacobs selbst mochte gestern seine Unternehmung noch nicht kommentieren. Dafür sei es noch zu früh, sagte er auf Anfrage.

Tatsächlich soll aber weitgehend klar sein, was auf dem Gelände vor dem Einkaufszentrum stattfindet. So habe ein Dringlichkeitsbeschluss die BV3 passiert. Dieser war nötig, um Planungssicherheit zu geben. Die nächste reguläre Sitzung der BV steht erst im Dezember an, was zu spät gewesen wäre. Der Weihnachtsmarkt vor den Düsseldorf Arcaden ist davon nicht betroffen. Hier soll das gleiche Programm wie in den Jahren zuvor stattfinden, mit ein paar Buden, einem Getränkestand und einer Schlittschuhbahn. Der jetzt getroffene Beschluss hat eine lange Vorgeschichte.

Eigentlich wollte Jacobs eine Skipiste an der Kö aufbauen, dies hatte die Stadt jedoch abgelehnt. Auch auf dem 8500 Quadratmeter großen Gelände in Bilk soll es keine Skipiste geben, stattdessen jedoch soll Eisstockschießen möglich sein, und ein Winterdorf soll auf dem Gelände entstehen. Ob Jacobs tatsächlich die ganzen 8500 Quadratmeter bespielt, ist unklar. Nach Informationen dieser Redaktion soll sein Vertrag zunächst bis 2020 laufen.

(tt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Bilk bekommt zu Weihnachten 2017 eine Hüttengaudi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.